Wer sich nicht selbst befiehlt

Die Zahl der Hasskommentare in den sozialen Medien hat dermaßen zugenommen, dass ein unbeschwerter Umgang etwa mit Facebook schwierig wird. Für mich ist das ein starkes Argument, den eigenen Blog und die Homepage zu pflegen. Natürlich gibt es die Möglichkeit, sich Freunde selbst auszusuchen: Die übelsten Beschimpfungen jedoch gibt es – wenn sie redaktionell nicht gleich gelöscht werden – längst auch unter den FB-Teasern der Onlineredaktionen. Die hatte ich von Anfang an abonniert, was  für mich auch Sinn eben dieser Netzwerke ist.

Dass sich die Ersten aus meinem Bekanntenkreis aus Facebook verabschiedet haben, findet mein Verständnis. Ich möchte der Vernunft allerdings noch eine Chance geben.