Eine eigentümliche Sichtweise auf meine berufliche Tätigkeit erfuhr ich bei der Berichterstattung über ein Trance-Festival in Friedewalde. Einer der dort maßgeblichen Protagonisten meinte mich zu kennen. „Aus dem Zeitungskiosk“, wie er sagte. Er ging davon aus, dass derjenige, der den Artikel schreibt, dann auch für den abschließenden Verkauf des Produkts zuständig ist.

Möge dieses Weblog dazu beitragen, die Sicht auf mich und vor allem auf meinen Beruf zu erhellen.