Schorn-Schütte sieht Luther nicht am Anfang der Moderne, die Epochenzäsur sei von den Nachgeborenen gemacht.  Luther verliere deshalb aber nicht an Bedeutung, was sich auflöst, so Schorn-Schütte abschließend, sind aber die Deutungsmuster für das Vergangene.

Da war 2017 schon mehr als das halbe Jahr vorbei – und ich hatte immer noch kein Buch gelesen, das sich konkret mit dem Thema Reformation auseinandersetzt.  Dabei sind  Menschen in meinem Umfeld schon genervt, da in den Zeitungen und anderen Medien so viel „geluthert“ wird und wir – wenn wir es denn nicht schon wussten – jetzt wissen, dass Martin L. nicht nur toll war.

Weiterlesen