Das mediale Dilemma bleibt. „Wenn ihr gegen etwas geifert, dann weiß man, dass sich die Sache lohnt“, sagt Künstler Krathmann.

Satire ist heilsam. Leider aber werden diejenigen, die auf neue oder alte Nazis hereinfallen, diesen Roman kaum lesen. Oder sie werden glauben: Das bin ich nicht, das kann mir nicht geschehen. Um der Erkenntnis willen ist Zornfried von Jörg-Uwe Albig aber unbedingt lesenswert. Nicht nur für Journalisten.

Weiterlesen